Persönliches Wohlbefinden durch Systema

Beim Systema geht es vor allem darum, die eigene Gesundheit zu erhalten und Sorge dafür zu tragen, dass es uns körperlich, geistig und emotional gut geht.  Diese aufs persönliche Wohlbefinden abzielende Dimension von Systema ermöglicht es uns, uns unserer Anspannungen zu entledigen indem wir gezielt an unserer Atmung und der Entspannung unseres Körpers arbeiten.

In Kombination mit Dehnübungen und anderen Übungen, die unsere Muskeln stärken sollen, werden unsere Sehnen und Gelenke zugleich gestärkt und beweglicher. Bewusste Atmung erlaubt es unseren Zellen, den aufgenommenen Sauerstoff effektiver zu verarbeiten und stärkt somit unser Immunsystem.

Nur wenn wir uns unserer Anspannungen bewusst sind, können wir daran arbeiten, uns ganzheitlich zu entspannen und dadurch all unseren Stress loszuwerden. Diese Übungen sind geeignet für Jeden, unabhängig von körperlicher Verfassung und Alter. Man kann sie sowohl allein als auch mit einem Partner durchführen und sie lehren uns, richtig zu atmen. Richtiges Atmen bedeutet, Luft ein- und auszuatmen ohne uns dabei unnötig zu verspannen. Dies sollte mit einem minimalen körperlichen Aufwand verbunden sein, um den Blutdruck nicht durch ungewolltes oder unbewusstes Anhalten des Atems zu erhöhen.

Wenn wir von Emotionen überrollt und vielleicht sogar gesteuert werden, spannen wir uns automatisch an, unser Körper wird steif und damit automatisch anfällig. Halten wir unbewusst unseren Atem an, steigt auch unser Blutdruck. Sowohl Angst als auch Ärger- Emotionen, denen wir in unserem Alltag oft begegnen – sammeln sich und verspannen unseren Körper. Durch einfache und spielerische Übungen können wir uns dieser Reflexe bewusst werden und ihnen entgegen wirken. 

Da Systema modular aufgebaut ist und sich stufenweise dem Ziel der vollkommenen Entspannung nähert, kann sich Jeder individuell nach seinen eigenen Bedürfnissen richten und nach und nach die verschiedenen Stadien von Verspannung und Entspannung kennenlernen. Indem man lernt, richtig zu atmen, schält das Nervensystem, der Verdauungstrakt und das Atmungssystem einen Gang runter und erlaubt es dem Körper sich vollkommen zu entspannen. So kann der ganze Körper (und auch die Seele) durch- und aufatmen!