Die Teilnehmer sollten bequeme Sportkleidung tragen. Das Training beginnt für gewöhnlich mit dem Aufwärmen: Atemübungen, Übungen, die helfen, zu entspannen und Dehnübungen.

Das Ziel von Systema ist es, Stress und Spannungen zu eliminieren und seinen Körper ganzheitlich zu entspannen.

Sie werden anhand von spielerischen Übungen lernen, wie man richtig fällt und sich abrollt, wie man sich auf dem Boden, sowie zwischen Boden und aufrechter Position bewegen kann. Es wird dabei viel Wert gelegt auf den spielerischen Aspekt, da man sich frei fühlt, wenn man Spaß hat.

Arbeit zu zweit oder in Gruppen gehört zu jedem Training. Ebenso gehören Massagen dazu, denn nur wenn man entspannt ist, kann man seinen Körper kennenlernen.

Am Ende jeder Trainingseinheit versammeln sich die Teilnehmer in einem Sitzkreis und teilen ihre Eindrücke und Gefühle im Bezug auf das Training.